Kalb am Eingang_Banner.jpg

Unsere Geschichte

Wie alles begann...

IMG_20201020_141200__edited.jpg

Im Jahr 1969 siedelte Emil Rohn aufgrund der beengten Verhältnisse in der Ortsmitte an den Ortsrand von Gehrenberg und verkaufte die ursprüngliche Hofstelle.

In einem 1. Bauabschnitt wurden der Kuhstall, die Scheune, ein Schweinestall, sowie eine Maschinenhalle und das Wohnhaus errichtet. Auf dem Hof gab es zu dieser Zeit 12 Milchkühe, die bereits damals den Tag über auf der Weide waren. Die Schweinehaltung umfasste Zuchtsauen, Ferkelerzeugung und Mastschweine. Auch Hühner lebten bereits auf dem Hof.

1998 erfolgte die Hofübergabe an Manfred und Bettina Gögelein. Im Zuge der Umbaumaßnahmen am

Wohnhaus im Jahr 1999 wurden zudem zwei Ferienwohnungen eingerichtet. 2003 erfolgte der Umbau des Kuhstalls zum Laufstall und die Anzahl der Tiere erweiterte sich auf 18 zu melkende Kühe. Etwas später wurde die Schweinehaltung aufgegeben.

Im Jahr 2011 schloss Manuel Gögelein seine Ausbildung als Landwirt ab und ist seit seinem Abschluss der Technikerschule als Pflanzenbauberater tätig. Er betrachtet den Nährstoffkreislauf als elementar und kann sich einen landwirtschaftlichen Betrieb ohne Rinder nicht vorstellen. Nach der Aufgabe der Milchkuhhaltung im Herbst 2020 galt es daher mit dem Einstieg in die Direktvermarktung neue Wege zu beschreiten.

So bewirtschaften heute drei Generationen gemeinsam

den Betrieb mit ca. 45 weiblichen Rindern, 20 Hühnern,

3 Katzen und einem Hund. Trotz aller Herausforderungen im Alltag, dürfen wir insbesondere durch die enge Zusammenarbeit erleben, welche Kraft darin liegt, gemeinsam Neues zu schaffen und zu gestalten.

​Dabei sind wir offen für und gespannt auf das was die Zukunft so bringt.